STICHWORTVERZEICHNIS: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Evangelische Schraden-Grundschule

Vorschaubild

Schulleiterin: Frau Ruschke-Burghardt

Denkmalplatz 4
04932 Großthiemig

Telefon (035343) 78850

E-Mail E-Mail:
Homepage: https://www.schradenschule-elbe-elster.de/ Homepage

Klassenraum 3

 

 

Wer sind wir?

 

Gern möchten wir uns bei Ihnen vorstellen.

 

Wir sind die Evangelische Schradengrundschule Großthiemig, die aus 60 Kindern, 6 Lehrern, 2 Erzieherinnen, dem Hausmeister und der Küchenfee, den drei Busfahrern und unserer Direktorin Cathleen Ruschke-Burghardt besteht.

Und nicht zu vergessen, die vielen fleißigen Eltern der Kinder.

 

Warum stellen wir uns vor?

 

Wir möchten gern, dass mehr Menschen unsere schöne kleine Schule kennenlernen und die Eltern in allen Gemeinden erfahren, was wir machen.

 

Wir sind in der schönen Gemeinde des Amtes Schradenland zu finden.

Unsere genaue Adresse ist der Denkmalspatz 4 in 04932 Großthiemig. Telefonisch sind wir unter der Nummer 035343/78850 erreichbar.

 

Wo kommen unsere Schüler her?

 

Die Kinder unserer Schule kommen aus den unterschiedlichsten Gemeinden wie Elsterwerda, Kraupa, Plessa, Thiendorf, Königsbrück, Lampertswalde, Gröditz, Lauchhammer und Schwarzheide und natürlich aus Großthiemig.

 

Wie funktioniert unser Lernprinzip?

 

Unsere Schule ist eine private Schule, getragen vom "Verein zur Förderung der Kreativitätdes Kindes e.V." und besteht

seit August 2000.

 

Wir sind eine genehmigte Ganztagsschule, in der die Kinder von 7.30-15.00 Uhr betreut werden.

Die Pädagogen sind vom Schulamt bestätigte Grundschul- bzw. Fachlehrer und besitzen eine umfassende reformpädagogische Zusatzausbildung.

 

Wir unterrichten in den Klassen 1-6 nach dem geltenden Rahmenplan für Brandenburg.

 

Die Kinder arbeiten in gemischten Lerngruppen mit maximal 16 Kindern. Dies ist für die Zusammenarbeit und das Vorankommen jedes einzelnen Kindes von enormer Bedeutung. Das Wichtigste ist für uns die Förderung der Einmaligkeit des Kindes vom ersten Tag an und die Beachtung der sensiblen Phasen durch freie Arbeit.

 

Was heißt reformpädagogische Schule?

 

Zum einen, dass wir vor allem mit anderen Methoden arbeiten. Wir nehmen die Montessoripädagogik als Grundlage, zusätzlich nutzen wir im Anfangsunterricht "Lesen durch Schreiben", ein Konzept von Dr. Jürgen Reichen. Später folgt der Werkstattunterricht.

Wir wissen, dass Lernen ein selbst bestimmter Prozess ist. Deshalb helfen wir den Kindern, diesen Prozess im selbst gewählten Arbeitstempo zu steuern.

 

Reformpädagogische Schule heißt zum anderen auch, dass die Eltern neue Erkenntnisse über die Arbeit in der Schule erlangen. Denn was sie bisher über Schule wissen, ist kaum vergleichbar mit unserer Arbeit.

 

Wie sieht unser Tagesablauf aus?

 

Wir beginnen vom ersten Tag an mit Lesen durch Schreiben, eine Lernmethode aus der Schweiz. Sie ermöglicht es mit Hilfe einer Anlauttabelle das Schreiben und das Lesen zu lernen.

 

Die Woche beginnt montags mit einem Morgenkreis. Hier können die Kinder ihre Erlebnisse mitteilen, Wichtiges wird besprochen und neues Material vorgestellt. Anschließend haben die Kinder zwei Stunden freie Stillarbeit, welche für die Entwicklung des Kindes einen hohen Stellenwert einnimmt. Zunächst arbeiten die Kinder nach einem Wochenplan. So haben sie die Möglichkeit, frei und ohne Druck zu arbeiten. Sie entscheiden selbst über die Wahl des Arbeitsthemas, die Arbeitseinteilung, die Zeiteinteilung und des Partners.

 

Die Kinder werden zum stillen konzentrierten Arbeiten geführt. Dabei helfen ihnen die vorbereitete Umgebung sowie die Möglichkeit der freien Wahl des Arbeitsplatzes.

 

 

Freiarbeit ist die höchste Form der konzentrierten Arbeit. Dies muss jedes Kind lernen. Hierbei hilft der jahrgangsübergreifende Unterricht, da die Kinder im hohen Maße eigenverantwortlich tätig sind und sich gegenseitig unterstützen. Maria Montessori nennt das "Freiheit durch Disziplin". Die Freiarbeit dient der Vertiefung des Gelernten, später zunehmend dem selbstständigen Erarbeiten von Wissen.

 

Im Anschluss an die Freiarbeit schließt sich der vernetzte Unterricht, Werkstatt- oder Fachunterricht an.

Es gibt an unserer Schule kaum Frontalunterricht, neues Wissen wird in kleinen Gruppen erarbeitet und vermittelt.

Nach der Mittagspause stehen für die Kinder im Freizeitbereich unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung.

 

 

 

Das Schradenschulteam

Cathleen Ruschke-Burghardt

 

 

Vorhaben und Aktivitäten für 2018

 

 

Januar

17.01.2018 - Vorschule und Elterncafe ab 15.00Uhr

29.01.2018 bis 02.02.2018 Zampern

 

Februar

13.02.2018 - Fasching

 

März

01.03.2018 - Vorschule und Elterncafe ab 15.00Uhr

03.03.2018 - Tag der offenen Tür (10.00-13.00Uhr)

23.03.2018 - Osterrallye

 

April

10.04.2018 - Vorschule und Elterncafe ab 15.00Uhr

 

Mai

23.05.2018 - Vorschule und Elterncafe ab 15.00Uhr

 

Juni

01.06.2018 - Sportfest

14.06.2018 - Vorschule und Elterncafe ab 15.00Uhr

 

Juli

03.07.2018 - Sommerfest

 

 

 

 

 

 

 

Klassenraum 1

 

 

 

 

Hortkinder

 

Fasching

 

 


Veranstaltungen

01.03.​2018
15:00 Uhr
 
03.03.​2018
10:00 Uhr
Tag der offenen Tür der Evangelischen Schraden-Grundschule
Am Samstag, 3.3.2018 öffnet wieder einmal die Evangelische Schraden-Grundschule in Großthiemig ... [mehr]
 
03.03.​2018
 
10.04.​2018
15:00 Uhr
 
23.05.​2018
15:00 Uhr
 
01.06.​2018
 
14.06.​2018
15:00 Uhr
 
 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]